10 Dinge, die Sie über Gabby Barrett nicht wussten


Gabby Barrett erregte die Aufmerksamkeit der Welt mit ihrer erstaunlichen Stimme und den unvergesslichen Auftritten bei American Idol. Aber dieses unglaubliche junge Talent hat noch mehr zu bieten. Tatsächlich gibt es nichts Ermutigenderes für Kinder, als großartige Eltern zu haben, die ihre Träume unterstützen. Gabby Barrett hat das Glück, solche Eltern zu haben, aber neben ihrem unterstützenden Vater können wir noch mehr über diesen Teenager-Star erfahren. Hier sind 10 Dinge, die Sie über Gabby Barrett vielleicht noch nicht wissen.

1. Sie ist mit Cade Foehner verlobt

Einige von uns erreichen unsere Dreißiger, ohne sich niederzulassen, aber nicht Gabby Barret; sie ist erst neunzehn, aber bereits mit Cade verlobt. Wie auf Taste of Country berichtet , obwohl Cade und Gabby noch kein Datum für ihre Hochzeit festgelegt haben, möchten sie unbedingt heiraten und ihr Eheleben beginnen. Föhner ist ein spiritueller Mann, und er machte ihr einen Heiratsantrag im Raum einer Kirche in Los Angeles, wo er Gabby zum ersten Mal traf und wo sie ihre voreheliche Beratung bekamen. Jetzt können wir also nur warten, bis diese Turteltauben ihren Hochzeitstermin bekannt geben, der bald sein wird.

2. Sie hat bei Warner Brothers Nashville unterschrieben

Gabby betrat am 5. Mai 2019 bei American Idol die Bühne, wo sie ihre neue Single 'I Hope' aufführte. Während dieser Aufführung gab sie auch bekannt, dass sie kürzlich bei Warner Brothers Nashville unterschrieben hat. nach Sorte . Das Plattenlabel beherbergt viele legendäre Country-Sänger, darunter Blake Shelton, Kenny Rogers, Randy Travis, Kenny Chesney und viele mehr. Mit solchen Künstlern unter ihrer Fittiche können wir sicher sein, dass Gabby auch auf der ganzen Welt ihre Spuren hinterlassen wird.

3. Sie ist beim Auftritt nicht nervös nervous

Laut Blaise Barrett während seines Interview mit Triblive , Gabby wird nicht nervös, wenn sie für ein Publikum spielt. Als sie jedoch vor den Richtern der Show auftrat, überwogen ihre Nerven.


4. Sie hat mit neun Jahren angefangen zu singen

Gabby begann mit neun Jahren zu singen, aber erst mit 14 bestand ihr Vater darauf, dass sie einem komplett schwarzen Chor beitrat. Folglich nach Penn Live , Gabby trat Lamb of God Christian Ministries bei und ihre Interpretation von „His Eye is on the Sparrow“ war fantastisch.

5. Ihr Vater hat viel für sie geopfert

Als Gabby mit Penn Live sprach, sagte sie, dass ihr Vater viel opfern musste, damit sie dorthin gelangt, wo sie ist. Ihr Vater, Blaise Barrett, arbeitet tagsüber als Hausmeister bei Goodwill, einem Secondhand-Laden, während er nachts Wohnungen putzt. Als ob das nicht genug wäre, fand Blaise auch in schwierigen Zeiten, in denen sie sich die Rechnungen nicht leisten konnten, einen Weg, seine Tochter zu ihren Auftritten zu fahren. Sein Versprechen an Gabby ist, dass er sterben wird, weil er weiß, dass er alles getan hat, um ihre Träume zu verwirklichen.


6. Sie wurde Dritte in Staffel 16 von American Idoldol

Laut Gabby Barrett Live , Gabby machte durch ihren YouTube-Kanal die Aufmerksamkeit des American Idol-Teams auf sich und sie luden sie zu einem Vorsprechen vor der Jury ein. Sie folgte ihrem Rat und am 20. Oktober 2017 ging Gabby in die Country Music Hall of Fame und sang Carrie Underwoods „Good Girl“ für ihr Vorsprechen. Auf Wunsch der Jury sang sie auch „His Eye is on The Sparrow“ und das war der Beginn einer wunderschönen Reise, die sie fast bis zur Ziellinie führte. Im Mai 2018 wurde Gabby in Staffel 16 von „American Idol“ Dritte und steht seitdem aus den richtigen Gründen im Rampenlicht.

7. Sie wurde in der High School gemobbt

Die High School ist in der Regel das Sprungbrett zur Selbsterkenntnis. Leider war ihre Highschool-Erfahrung für Gabby die Hölle auf Erden. Sie besuchte die Serra Catholic High School in ihrer Heimatstadt Pennsylvania, musste sie jedoch verlassen, nachdem sie gemobbt wurde, also schrieb sie sich online für die High School ein. eine Tatsache, die Daily Mail kommt ans Licht . Es muss eine stressige Erfahrung für sie gewesen sein, und sie ist entschlossen, gegen Mobbing in Schulen zu kämpfen. So organisierte sie 2017 eine Tour mit dem Titel „Dreams Really Do Come True“ und besuchte High Schools in der Gegend von Pittsburgh, um ihre Botschaft zu verbreiten, um Mobbing zu stoppen, während sie auch auftrat.


8. Sie ist eine Fashionista

Mädchen fangen schon in jungen Jahren an, sich hübsch zu machen, und sie werden Wutanfälle bekommen, damit ihre Eltern ihnen Make-up und Salon-Sets kaufen. Gabby ist nicht anders, und obwohl sie Stylisten hatte, die professionell ausgebildet waren, um sie zu schminken und ihre Garderobe auszuwählen, während sie in American Idol auftrat, zog sie es vor, es alleine zu machen. Laut ihrem Vater auf Triblive ist seine Tochter sehr gut in Mode.

9. Sie kommt aus einer zehnköpfigen Familie

Wir haben kein Mitspracherecht in der Familie, in die wir hineingeboren werden, also haben wir entweder das Glück, diejenigen zu haben, die sich um uns kümmern, oder fallen in die Hände derer, die uns verlassen. Gabbys Familie steht bei jedem Schritt hinter ihr und da sie alle zehn sind, muss das eine enorme Unterstützung sein. Gabby hat drei Schwestern und vier Brüder, und da sie die meiste Zeit unterwegs ist, bekommt sie Heimweh. Zum Glück begleiten sie manchmal einige ihrer Geschwister zusammen mit ihrem Vater, und das hilft sehr, wie ihr Vater bestätigen kann.

10. Sie hat zwei Preise gewonnen

Im Fernsehen zu sein, zieht die Aufmerksamkeit der Leute auf sich, egal ob positiv oder negativ, und es liegt an Ihnen, sicherzustellen, dass die Boulevardpresse nur das Beste über Sie zu sagen hat. Für Gabby spricht ihr Talent für sich selbst und hat ihr zwei Auszeichnungen eingebracht. Eine der Auszeichnungen ist der Smokey Robinson Motown Award, während die andere der Jackie Evancho Award ist, as Berichte über berühmte Geburtstage . Jackie Evancho belegte 2010 den zweiten Platz bei America’s Got Talent und veröffentlichte ein mit Platin ausgezeichnetes Album, O Holy Night. Smokey Robinson hingegen war zwischen 1961 und 1988 Vizepräsident von Motown Records.