Channel Zero: No-End House beginnt seine Reise zum Ende in „The Exit“

Der Ausgang


In der ersten Saisonhälfte hat Channel Zero: Haus ohne Ende hat bewiesen, dass es einen Platz unter den besten Horror-Staffeln in der Fernsehgeschichte verdient, und die Begründung scheint bis zum Ende der Geschichte fortzufahren. Werfen wir einen Blick auf den Anfang vom Ende mit der neuen Episode dieser Woche, „The Exit“.

Das vorherige Folge endete damit, dass die Gang entschied, dass sie versuchen würden, das No-End-Haus zu verlassen, und „The Exit“ zeigt diese Reise. Die ersten paar Minuten der Episode enthalten einunglaublichbeunruhigende Sequenz der „Mieter“ des Hauses, die Margot, Jules und ihren Begleitern die Straße hinunter folgen. Es ist ein ziemlich kurzer Abschnitt der Episode, aber es gibt eine sehr gruselige Atmosphäre, die die Zuschauer genau daran erinnert, was an diesem Ort vor sich geht. Es ist unmöglich, genug darüber zu sprechen, wie sehr die Einstellung vonHaus ohne Endemacht die Show noch besser, aber ein Großteil des Horrors leitet sich aus der beunruhigenden Natur des Ortes ab.

Zu wenige Shows verlassen sich auf einen starken Aspekt, um Qualität auszudrücken (mit unterschiedlichem Erfolg), aberKanal Nullhat die Liebe zu jedem Element der Serie weiter verbreitet. So toll wie die Einstellung vonHaus ohne Endeist, es ist nichts im Vergleich zur Stärke der Charaktere und der Schauspieler, die hinter ihnen stehen. Ich habe die ganze Saison über viel darüber gesprochen, dass Amy Forsyth und John Carroll Lynch jede Woche phänomenale Leistungen liefern, aber die letzten paar Episoden haben es dem Rest der Besetzung wirklich ermöglicht, genauso zu glänzen. Jeff Wards Seth hat sich zu einem der fesselndsten Charaktere der Saison entwickelt. Ich liebe es absolut, was Nick Antosca und der Rest der Crew hinter der Show mit ihm gemacht haben, und es ist eine der schönsten Wendungen einer Saison voller cleverer Wendungen. Seamus Patterson wurde auch die ganze Saison über als JT (und Fake JT) unterschätzt, aber er hatte einige sehr starke Momente in „The Exit“, die ich absolut verehrte.

Der Ausgang


Wenn all die tollen Dinge überHaus ohne Endein einem einzigen Moment verschmelzen könnte, wäre es während des Maislabyrinths gegen Ende der Episode. Maisfelder sind schon sehr lange ein Grundnahrungsmittel des Horrors, undKanal Nullnutzt diesen Trope perfekt aus, indem er in einem intensiven Moment der Besetzung eine Begegnung mit Lynchs The Father einwirft. Der Vater ist so ein unglaublicher Bösewicht, der sowohl physisch als auch psychisch funktioniert, und John Carroll Lynch beweist einmal mehr, dass er ein Meister seines Fachs ist.

Ich habe es geliebt, wie spannend jede Episode vonKanal Nullwar, aber es gab ein paar spezifische Einstellungen in „The Exit“, die mich dazu brachten, die Episode zu unterbrechen, um sie vollständig zu betrachten. Von diesen ist das beste (und einfachste) das Gesicht des Vaters auf einem Podium in einem der Räume des No-End-Hauses. Isaac Bauman hat die ganze Saison mit seiner Kinematographie (und Steven Piets Regie) alles umgebracht, und ich bin bereits deprimiert über das Ende dieser Saison, da es jede Woche diese Visuals bedeuten und enden wird.


Alle Jahreszeiten,Haus ohne Endewar auf Schritt und Tritt spannend, und „The Exit“ hat die Geschichte in unglaublich spannendes Neuland getrieben. Die Folge nichtganzentsprechen der Perfektion von „Beware the Cannibals“ (obwohl es ziemlich nahe kommt), aber es etabliert sich weiterHaus ohne EndePlatz unter den Horrorgrößen. Diese Staffel wird die Schöpfer in den kommenden Jahren intensiv studieren, und das Publikum wird besser dran sein für die folgenden Geschichten, die von diesem Kaliber des Geschichtenerzählens inspiriert wurden.

Was hältst du von der neuen Folge vonChannel Zero: Haus ohne Ende? Wie denkst du, wird die Geschichte enden? Teilen Sie uns Ihre Meinung in den Kommentaren unten mit und schalten Sie nächste Woche um 10/9c auf Syfy für eine neue Episode ein!


Bildnachweis: Allen Fraser/Syfy

Channel Zero: No-End House Episode 4 Rezension: 'The Exit'
4.9

Zusammenfassung

Channel Zero: No-End House beeindruckt weiterhin mit „The Exit“ und etabliert sich weiter unter den Horrorgrößen.

Senden
Nutzerbewertung
4.33 (3 Stimmen)