Fünf gut gespielte ernste Szenen aus Fresh Prince of Bel Air


The Fresh Prince of Bel Air war eine Zeit lang eine der lustigsten Shows im Fernsehen. Will Smith und der Rest der Besetzung waren die meiste Zeit Comic-Gold, aber es gab einige ernste Momente während der gesamten Show, die Zeit brauchten, um über ernsthafte Probleme nachzudenken und sich mit sehr realen Problemen zu befassen, die außerhalb des Bereichs des Fernsehens zu finden sind. Einige von ihnen waren herzzerreißend und brachten die Leute aufgrund der Schwere der Probleme sogar zum Weinen, während andere Lektionen fürs Leben waren, die sehr wertvoll waren und die Wertschätzung der Show enorm erhöhten.

Hier sind ein paar solcher Momente.

Carlton trägt eine Waffe

Carlton ist einer der letzten Menschen auf der Welt, die eine Waffe tragen möchten. Er ist sehr emotional, denkt nicht die ganze Zeit über die Dinge nach und neigt dazu, ein bisschen nervös zu sein, wenn er wirklich nervös wird. Sein emotionaler Zustand, nachdem er gesehen hat, wie sein Cousin angeschossen wurde, ist so ängstlich, dass seine Angst und seine Wut die Kontrolle übernehmen. Das Letzte, was er braucht, ist eine Waffe.


Wieso will er mich nicht?

Der Schmerz eines Vaters, der ein Kind verlässt, kann nicht vollständig erklärt werden. Kinder brauchen ihre Eltern, egal wie stark sie auch werden. Will ist ein sehr willensstarker und anpassungsfähiger Mensch. Er weiß, dass sein Vater all die Jahre nicht für ihn da war, er weiß, wie man auf eigenen Beinen steht. Aber der Schmerz zu wissen, dass sein Vater nicht bleiben würde, schneidet immer noch tiefer als alles andere.


Tischgesellschaft

Es ist einfach, Annahmen über Menschen zu treffen, ohne jemals herauszufinden, wer sie wirklich sind. Will, ein junger Mann, der bereits ein hartes Leben hinter sich hat, kennt die Straßen und weiß, woher er kommt. Aber die Annahme, die er Onkel Phil gegenüber macht, ist eine, die er schnell lernt, ist völlig falsch. Onkel Phil weiß mehr, als Will sich jemals vorgestellt hat, aber auch Onkel Phil kann noch einiges über Will lernen.


Carlton wird als Ausverkauf bezeichnet.

Von Menschen derselben Kultur akzeptiert zu werden, ist manchmal eine schwierige Sache, besonders wenn man sie als Ausverkauf betrachtet. Das Problem mit einem solchen Label ist, dass es wie bei allem anderen eine unfaire Annahme ist, dass jemand, nur weil er ein großartiges Leben hat und nur wenige, wenn überhaupt echte Sorgen hat, sich davon abgewandt hat, wer er ist und was es bedeutet, ein Teil von ihm zu sein gemeinsame Kultur. Carlton mag ein Sonderling sein, aber er ist noch nicht einmal annähernd ausverkauft.

Will wird erschossen.

Carltons Reaktion in diesem Clip ist ziemlich charaktertreu. Wenn ihm jemand eine Waffe ins Gesicht hält und Geld verlangt, wird er wahrscheinlich seine Bankkarte abgeben und die PIN aufsagen. Aber zumindest Will ist der Typ, der als Schutzschild für seinen Cousin fungieren wird, wenn das Zeug kurz davor ist, den Fan zu treffen. Um diese Art von Heldentum geht es in der Familie, auch wenn es äußerst schlimme Folgen hat.


Beim Fresh Prince of Bel Air ging es ebenso darum, Lektionen fürs Leben zu erteilen, wie auch ums Lachen.