Gotham Staffel 2 Episode 7 Rezension: 'Mama's kleines Monster'


Nach den großen Wendungen in der Episode der letzten Woche, einige unserer Schurken in dieser Woche Gotham nehmen viele verschiedene Wendungen, als der Pinguin einen großen Verlust erleidet, Edward Nygma eins mit der anderen Person in seinem Kopf wird und Theo Galavans wahres Gesicht an die Oberfläche kommt. Außerdem wickelt Silver St. Cloud Bruce um ihren bösen Finger.

Selina hat mir noch nie so leid getan wie in dieser WocheGotham, wo ich ihren Charakter von Anfang bis Ende genoss. Ich weiß nicht, was ich mehr liebte: Sie gab Alfred den größten Schatten aller Zeiten, an den Sie sich vielleicht vor ein paar Wochen als vorübergehender Kinderschänder erinnern (obwohl ich mir wünschte, der zukünftige Detektiv im Raum hätte es irgendwie mitbekommen), oder zu sehen, wie Silver eine Gesamtsumme von 180 zieht und diese schurkische Hexe ist, die bei Selina völlig verrückt wird, die sich das nicht gefallen lässt (Mann, das war heftig).

Leider, denn Fehler folgen immer dem Schreiben aufGotham, die spätere Szene, in der Selina Silver vor Bruce konfrontiert, endet in einem schrecklichen Durcheinander, nur weil die Autoren ihren Charakter nicht sagen konnten: „Oh übrigens, Bruce, während du vorher in der Küche warst, drohte die Blondine da drüben damit lass mich töten, falls ich dich jemals wiedersehen sollte. Ich dachte, du solltest es wissen.“ Gott bewahre, dass Logik verwendet wird aufGothamwenn nötig, da Selina stattdessen als freche eifersüchtige Freundin dargestellt wird, wo sie am Ende wie die Böse aussieht. Versteh mich nicht falsch, Selina ist alle Arten von Frechheit, aber die Art, wie sie diese Woche in dieser Szene geschrieben wurde, war einfach die falsche Art. Ich sage nicht, dass Bruce Selina unbedingt geglaubt hätte, wenn sie alles erklärt hätte; jedoch hätte es mindestens einen 50/50-Schuss gegeben. Da Selina die Dinge so formuliert hat, wie sie es getan hat, täuscht Silver vor, dass sie verärgert ist und geht, während Bruce auf Selina einschlägt. Dumme Teenagerhormone, Bruce; das ist alles, was ich sagen werde.

Cory Michael Smith stiehlt diese Woche die Show, als Nygma sich in eine heiße Bühne stürzt, wo er nachgibt und eins mit den Verrückten wird. Obwohl ich den Tod von Frau Kringle immer noch vorzeitig und traurig finde, ist dies der letzte Nagel im Sarg, den wir für Nygma brauchten, denn wir treten jetzt in ein brandneues Kapitel ein, in dem er seiner dunkleren, wahnsinnigen Seite nachgegeben hat. Ich bin gespannt, was Smith in den kommenden Folgen mit diesem Charakter macht, denn diese neue Entwicklung hat Staffel 2 für mich viel interessanter gemacht.


Dann gibt es das Vollblutbad, das Penguin ist, der Theo mit Butch jetzt frei von Zsasz' Gedankenkontrolle verfolgt, und die liebe Mama Oswald, die von Tabitha ermordet wird, weil sie einen weiblichen Bösewicht hat, der eine gute Entwicklung hat, wenn Sie nur können eine gut aussehende Killermaschine haben, der nichts mehr hinzuzufügen ist. Robin Lord Taylor tötet es später in der Episode mit seiner Verwüstung und Wut, bis ich keine Ahnung hatte, wie sich das alles entwickeln würde. Die beste Szene der ganzen Stunde war ohne Zweifel die Pinguin-Invasion auf der großen Party, bei der Oswald seine gesamte Truppe geschickt als ihn verkleiden lässt, um das GCPD zu täuschen. Ich kann mir nur vorstellen, wie viel Spaß es den Statisten gemacht haben muss, sich als Pinguin zu verkleiden, obwohl der Anblick all der Leichen das Ganze auch ziemlich grausig machte.

Während Penguin Theo nicht tötet, hat Gordon nun herausgefunden, wer Theo wirklich ist und was er vorhat und bekommt dadurch einen gefährlichen Gegner. Alles, was ich dazu sagen werde, ist, dass man diese verbleibenden Episoden der ersten Hälfte genau im Auge behalten sollte, denn es wird bald heiß her. 'Mama's Little Helper' war eine weitere solide Folge vonGothamdas war wieder einmal von einigen großen Schreibfehlern geplagt.


Gotham wird montags um 8/7c auf FOX ausgestrahlt.

[Foto über FOX]