Großartige Songs in Filmen: Fight Clubs Einsatz der Pixies „Where is My Mind“

Wo ist mein Verstand? ist ein perfekter Song für Fight Club, und das aus gutem Grund. Trotz der Tatsache, dass das Buch und der Film einige gravierende Unterschiede zwischen dem Film aufweisen, zeigt es auf eine viel bessere Art und Weise, wie der Erzähler während des gesamten Films den Verstand verliert, und es lässt eine viel bessere Erklärung dessen zurück, was vor sich geht mit ihm und warum Tyler so eine kontrollierende Kraft in seinem Leben zu sein scheint. Man hat das Gefühl, dass er der Typ ist, der einfach so ziemlich alles mitmacht, es sei denn, er ist der Typ, der die Führung übernimmt.


Das hat nicht viel Sinn gemacht, oder? Nun, wenn man darüber nachdenkt und über den Titel des Songs nachdenkt, kann man vielleicht verstehen, worum es im Film wirklich ging. Es gibt natürlich viele Theorien und Diskussionen, die die Gültigkeit vieler anderer leugnen würden, aber die Wahrheit von Fight Club ist, dass es um einen Mann geht, der sein Leben ändern musste und es einfach nicht alleine schaffen konnte. Tyler erzählte es ihm sogar im Motelzimmer und legte im Grunde die gesamte Handlung des Films dar, als er schließlich von einem gedankenlosen Verbraucher zu einem erwachten Anführer wurde, der versuchte, Gleichgesinnte für eine Art Erwachen zusammenzubringen, von der er der Welt glaubte erforderlich.

Das Problem mit einem Erwachen ist, dass viele von denen, die noch im Traum feststecken, gerne für den Erhalt der Welt, die sie kennen, kämpfen und diejenigen, die sie ihnen nehmen würden, als Anarchisten bezeichnen. In diesem Fall ist der Erzähler jedoch ein Mann, der diese ursprünglichere Version seiner selbst einfach loslässt und ihr freien Lauf lässt. Er sieht dieses Individuum nicht als das, was es wirklich ist, sondern als das, was dieser Teil von ihm sehen möchte. Es ist die Seite, die frei ist, die frei ist von der Notwendigkeit, materielle Dinge zu haben, das Leben aus der Ferne zu erleben. Tyler Durden ist da und in deinem Gesicht und ohne Entschuldigung für alles, was er tut.

Dieses gefährliche Gefühl, wirklich frei zu sein, ist etwas, das im Laufe der Geschichte immer wieder gemildert wurde und obwohl es ein attraktiver und zwingender Aspekt des Lebens ist, hat es auch einen hohen Preis mit sich, der nichts damit zu tun hat die Gesetze der Menschheit oder die Konsequenzen, die sich daraus ergeben könnten, einfach man selbst zu sein. Der Preis für ein freies Leben besteht darin, herauszufinden, dass es der Welt einfach egal ist. Wenn eine Person frei leben und sterben möchte, muss sie wissen, dass sich die Welt auf die eine oder andere Weise nicht um sie kümmert. Tyler hat sich damit abgefunden, er lebt davon und versucht es anderen auf eine Weise beizubringen, die nicht weniger dogmatisch ist als die Welt, gegen die er rebelliert. Also wirklich, Where Is My Mind ist ein perfekter Song, denn wenn man nicht gegen eine Facette des Lebens rebelliert, rebelliert man gegen eine andere. Manchmal ist es schwer zu wissen, auf welcher Seite man von Tag zu Tag landet.