Ist die Show Bar-Rettung vollständig geskriptet?


Erfolgreiche Shows ohne Drehbuch können viele Konkurrenten inspirieren. Manchmal sind sich diese Konkurrenten so ähnlich, dass es keinen Sinn macht, sie eher als ihre Inspirationsquelle zu betrachten. Zu anderen Zeiten nehmen diese Wettbewerber bestimmte Änderungen vor, die signifikant, aber nicht zu signifikant sind, und ermöglichen es ihnen, sich von ihrer Inspirationsquelle abzuheben. Betrachten Sie als hervorragendes Beispiel Barrettung , die als Bar-Themenversion von . angesehen werden kann Küchen-Albträume .

Mit anderen Worten, in jeder Episode von Bar Rescue besucht der Star Jon Taffer eine versagende Bar, um das Problem herauszufinden. Vielleicht liegt das Problem in den Praktiken der Bar oder vielleicht liegt das Problem beim Personal der Bar. In jedem Fall folgt Taffer mit der Umsetzung einer Lösung, die das Problem der Bar lösen soll und sie so die vermeintliche Rentabilität wiederherstellt. Derzeit befindet sich Bar Rescue in der siebten Staffel, daher kann man mit Sicherheit sagen, dass es gelungen ist, ein eigenes Publikum zu finden. Wenn es jedoch gelingt, eine Show ohne Drehbuch populär zu machen, scheint es unvermeidlich, dass interessierte Personen fragen, ob sie echt ist oder nicht.

Immerhin haben sich die Shows ohne Drehbuch den Ruf erarbeitet, nichts dergleichen zu sein. In einigen Fällen ist alles so durchgeplant, dass sie nicht mehr die Realität widerspiegeln als ihre Gegenstücke aus dem Drehbuch. Aber auch der Rest wird immer noch eine breite Palette von Methoden anwenden, um Episode für Episode die gewünschten Ergebnisse der Showmacher zu erzielen. Ein hervorragendes Beispiel wäre, das Szenario so zu gestalten, dass die Art von Ereignissen geschaffen wird, von denen die Showmacher glauben, dass sie ihr Publikum sehen wollen, was durch den Wunsch der Teilnehmer unterstützt wird, so berühmt wie möglich zu werden. Ein weiteres hervorragendes Beispiel wäre eine umfangreiche Bearbeitung, so dass das, was von den Zuschauern gesehen wird, entweder gar nicht oder nur annähernd mit dem übereinstimmt, was im wirklichen Leben passiert ist. Neben diesen beiden Beispielen gibt es noch viele andere Methoden, die ebenfalls Verwendung finden und so viel mehr zum Ruf der sogenannten Unscripted Shows beitragen.

Ist Barrettung echt oder gefälscht?

Man kann mit Sicherheit sagen, dass Bar Rescue die Standardmethoden verwendet, die Showmacher verwenden, um ihre Produkte zu veröffentlichen. Schließlich sind viele dieser Methoden entweder unerlässlich oder fast unverzichtbar, um etwas Sehenswertes zu veröffentlichen. Zum Beispiel gibt es keine Möglichkeit, dass eine Show ohne Drehbuch das gesamte Filmmaterial ausstrahlt, das während der Dreharbeiten aufgenommen wurde. Es gibt jedoch einen erheblichen Unterschied zwischen einer Show ohne Drehbuch, die etwas reduziert zeigt, aber immer noch dem entspricht, was in Wahrheit passiert ist, und einer Show ohne Drehbuch, die so viel Schnitt verwendet, dass die resultierende Erzählung völlig fiktiv ist. Die eigentliche Frage ist auf jeden Fall, inwieweit die Showmacher von Bar Rescue diese Methoden anwenden.


Leider scheint es, dass Bar Rescue könnte gefälscht sein . Dies basiert auf den Geschichten früherer Teilnehmer, die viel Setup der Showmacher von Bar Rescue enthüllt haben. Zum Beispiel gab es einen Barbesitzer, der von den Showmachern aufgefordert wurde, mit Jon Taffers Frau zu flirten, was zur Folge hatte, dass er von Jon Taffer angegriffen wurde. Besagter Angriff scheint ziemlich real gewesen zu sein, da besagte Person ins Krankenhaus musste, um seine Verletzungen untersuchen zu lassen. Etwas, das ihn aus verständlichen Gründen dazu veranlasste, eine Klage gegen die Produktionsfirma der Show einzuleiten. In der Zwischenzeit sagte ein anderer Teilnehmer namens Ryan Burks, dass er direkt mit einer Geschichte darüber gefüttert wurde, wie seine Bar 10.000 US-Dollar pro Monat verlor, mit dem Ergebnis, dass er im nächsten Monat sowohl seine Bar als auch sein Haus verlieren würde. Nichts davon war wahr.

Darüber hinaus hat der Besitzer von Piratz Tavern erklärt, dass die Präsentation der Show eine Illusion ist. Zunächst gab er an, dass er gebeten wurde, mehrere Kleider zum Wechseln mitzubringen, damit die Showmacher den Eindruck erwecken könnten, die Episode sei über mehrere Tage hinweg gedreht worden. Zweitens brachten die Showmacher eine Reihe von Statisten mit, um sein Etablissement zu bevölkern, was bedeutete, dass das, was die Zuschauer sahen, sehr viel nicht repräsentativ für den Routinebetrieb der Bar war. Drittens wurde dem Barbesitzer und den anderen Teilnehmern sogar gesagt, was sie sagen sollten, was angesichts der Geschichte von Burks vielleicht nicht überraschend ist. Manche Leute mögen versucht sein, diese Behauptungen nicht zu glauben, aber sie werden weiter durch die Aussagen von Leuten gestützt, die mit den Bars von Bar Rescue vertraut sind, die sehr deutlich gemacht haben, dass das, was man sieht, nicht das ist, was diese Bars wirklich sind.


Zusammengefasst sollten die Geschichten mehrerer Personen sehr deutlich machen, dass Bar Rescue nicht real ist. Der eigentliche Kick ist jedoch der enge Zeitplan, nach dem die Episoden gedreht werden. Im Grunde eine Barrettung passiert im Laufe des Kurses von nur fünf Tagen, genug Zeit für die Showmacher, um einen Umbau der Bar durchzuführen, aber nicht viel mehr. Dies ist relevant, da Unternehmen aus anderen Gründen als der Präsentation scheitern können, was bedeutet, dass es sehr schwer zu glauben ist, dass alle in der Show gezeigten Bars nur einer kosmetischen Überarbeitung bedürfen, um erfolgreich zu sein. Sicherlich reichen fünf Tage nicht aus, um kaufmännische Fähigkeiten in sinnvollem Umfang zu vermitteln. Machen Sie sich keine Gedanken über die Gesamtheit, die Geschäftsinhaber benötigen, um erfolgreich zu sein. Mit anderen Worten, die Show bietet nicht die Realität einer geretteten Bar, sondern die Illusion einer geretteten Bar, weil ihr Zeitplan zu eng ist, als dass die erste möglich wäre.

Weitere Überlegungen

Auf jeden Fall ist nichts daran auszusetzen, dass Leute sich eine Show ohne Drehbuch ansehen, die nichts dergleichen ist, solange sie verstehen, was vor sich geht. Unterhaltung ist schließlich Unterhaltung. Dasselbe gilt jedoch nicht für diejenigen, die alles glauben, was ihnen präsentiert wird, denn dies kann ihre Erwartungen an die reale Welt bestimmen. Im Allgemeinen sollte dies kein allzu großes Problem darstellen, insbesondere bei Shows, die sich von den Erfahrungen der meisten Menschen stark unterscheiden. Wenn Menschen jedoch in eine Situation geraten, in der ihre Erwartungen relevant sind, können die Ergebnisse sowohl frustrierend als auch anderweitig negativ sein.