Der Film „Flug des Navigators“ bekommt ein Remake


„Flight of the Navigator“ war in den 1980er Jahren ein äußerst beliebter Hit. Jetzt bekommt dieser Film über die Entführung von Außerirdischen ein Remake. Der Science-Fiction-Abenteuerfilm wurde ursprünglich 1986 veröffentlicht. Er wurde von Randal Kleiser inszeniert und von Michael Burton, Mark H. Baker und Matt MacManus mitgeschrieben. Die Prämisse des Films ist ein 12-jähriger Junge, gespielt von Joey Cramer, der 1978 von einem außerirdischen Raumschiff entführt wird. Als er zurückkehrt, ist es 1986 und er findet sich in einer neuen Welt wieder, die sich um ihn herum verändert hat.

Der Film spielte auch Paul Reubens als die Stimme von Max, Cliff DeYoung als Bill Freeman und Veronica Cartwright als Helen Freeman. Es spielte fast 18,6 Millionen US-Dollar bei einem Budget von 9 Millionen US-Dollar ein. Das Remake des Films macht jetzt Sinn, da dieses Genre von Film und Fernsehen wiederaufgelebt hat und immer beliebter wird. „Stranger Things“ und „It“ sind die perfekten Beispiele für dieses Mediengenre, das eine große Fangemeinde gewonnen hat.

Der Hollywood Reporter hat enthüllt, dass Joe Henderson das Drehbuch für den Neustart schreiben wird. Henderson ist derzeit der Showrunner der Fox-Serie 'Lucifer', aber er legt dieses Projekt auf Eis, während er das neue Drehbuch schreibt. Ob Henderson die Handlung in irgendeiner Weise verändern wird oder ob der Film in der Gegenwart oder in der Zukunft spielt, ist noch nicht bekannt. Dies ist nicht das erste Mal, dass ein Neustart des Films in Betracht gezogen wird. Der Originalfilm war eine Disney-Kreation und Disney selbst sprach 2009 kurz über die Neuverfilmung des Films. Sie engagierten Brad Copeland, um das Drehbuch für das Remake zu schreiben, und die Mandeville-Partner Todd Lieberman und David Hoberman waren als Produzenten beteiligt.

Das Projekt startete nicht sofort, aber Disney griff die Idee 2012 erneut auf. Dieses Mal engagierten sie den Autor und Produzenten Derek Connelly, um das Drehbuch in Zusammenarbeit mit Colin Trevorrow, dem Regisseur von 'Safety Not Guaranteed', neu zu schreiben.


Neben der Beteiligung von Joe Henderson wurde auch bekannt, dass sowohl Lionsgate als auch The Jim Henson Company an dem Neustart beteiligt sein werden. Die Jim Henson Company ist im Family-Entertainment-Sektor massiv erfolgreich, daher sollte ihr Engagement die Chancen erhöhen, dass dieses Projekt anfängt und ein Erfolg wird. Die Beteiligung von Lionsgate erhöht auch die Chancen, dass dieses Remake endlich auf die Leinwand kommt, da sie eine der größten und erfolgreichsten Produktions- und Vertriebsfirmen in den USA sind.

Hoffentlich wird es ein drittes Mal Glück für ein Remake geben, da die Zeit für einen Film reif scheint, der sowohl einen Teenager als auch Außerirdische involviert. Aktuelle Trends sowohl in der Film- als auch in der Fernsehbranche lassen vermuten, dass dieser Film die Zuschauer ansprechen wird. Auch die bisher mit dem Projekt verknüpften Namen deuten darauf hin, dass es diesmal wirklich zu einem Remake kommen könnte. Obwohl sich der Film derzeit in der Vorproduktion befindet, wurden noch keine Details darüber veröffentlicht, wer den Film inszeniert und wer in den Hauptrollen mitspielen wird.