Was ist mit Bill Duke passiert?


Bill Duke ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der eine lange und erfolgreiche Karriere in der Unterhaltungsindustrie hinter sich hat. Er ist vor allem für seine Arbeit in Krimis und Actionfilmen bekannt, aber der Entertainer arbeitet auch in anderen Genres. Er hat mit einigen der größten Namen der Branche zusammengearbeitet und kann auf eine beeindruckende Karriere zurückblicken, die es wert ist, präsentiert zu werden. Wenn Sie Mr. Duke nicht kennen, hier sind 10 Dinge über ihn, die Sie wahrscheinlich nicht wussten, aber Sie werden sie wahrscheinlich interessant finden.

1. Bill Dukes Geburtstag

Bill Duke wurde am 26. Februar 1943 in Poughkeepsie, New York geboren. Damit ist er im Jahr 2020 77 Jahre alt. Seine Eltern Ethel und William Henry Duke Sr. nannten ihn William Henry Duke Jr. Seinen Spitznamen für William behielt er als Bühne Namen, der den Stolz auf seinen Familiennamen zeigt.

2. Er ist ein gebürtiger New Yorker

Bill wuchs in seiner Geburtsstadt auf. Er ist ein gebürtiger New Yorker, der die Franklin D. Roosevelt High School im Hyde Park besucht hat. Er beendete seine High School Ausbildung und setzte seine Ausbildung dann fort, indem er das Dutchess Community College in seiner Heimatstadt besuchte. In seinen frühen Jahren blieb Bill in der Nähe seines Zuhauses. Seinen ersten Unterricht in kreativem Schreiben und darstellender Kunst erhielt er bei Dutchess. Dies gab ihm nur einen Vorgeschmack auf das, was da draußen in der größeren Welt war.

3. Bill hat eine solide Ausbildung

Nach seinem Abschluss am Dutchess Community College wollte Bill Duke mehr lernen und eine solide Bildungsgrundlage aufbauen, bevor er seinen Beruf in der Unterhaltungsbranche antrat. Er schrieb sich für Kurse an der Boston University ein. Sein Interesse galt dem Drama. In dieser Disziplin erwarb er seinen Bachelor of Arts. Außerdem studierte er an der Tisch School of Arts der New York University. Zur Vorbereitung auf seine Karriere studierte er auch am AFI Konservatorium.


4. Er war ein Bühnenschauspieler

Eine der ersten Erfahrungen, die Bill Duke mit der Schauspielerei gemacht hat war 1971 als er als Mitglied der Besetzung von 'Ain't Supposed to Die a Natural Death' auftrat, einem Musical von Melvin Van Peebles. Bühnenschauspiel erfordert ein hohes Maß an Konzentration, um sich die Linien zu merken, und Disziplin, um sie beim ersten Mal richtig zu machen. Dies sind Live-Auftritte und es gibt keine Wiederholungen, wenn Sie die Zeilen verwischen oder vor dem Publikum leer werden. Er gab sein Schauspieldebüt in einer der schwierigsten, aber lohnendsten Umgebungen, und er war ein Erfolg.

5. 1972 gab er sein Leinwanddebüt

Nur ein Jahr nach seinem Auftritt am Broadway wurde Bill Duke für seine ersten Filmrollen besetzt. 1972 trat er einige Male in den Kurzfilmen der Fernsehserie „ABC Afterschool Specials“ als Mr. Sands auf und 1975 erneut. Später trat er in „Kojak“ und „On the Rocks“ auf, die auch in der Fernsehserie zu sehen waren „Car Wash“ 1976, gefolgt von einem Gastauftritt in „Starsky and Hutch“ 1978. Im selben Jahr wurde er in einer Episode von „Charlie's Angels“ besetzt, gefolgt von Filmrollen in „Love Is Not Enough“ und „Sergeant Matlovich gegen die US-Luftwaffe.“ Sein Schauspielplan war voll und er war nach kleineren Rollen als Nebendarsteller gefragt.


6. Bill Dukes Schauspielkarriere stand in Flammen

Duke wurde dem Publikum in den 1970er Jahren jahrzehntelang ein bekanntes Gesicht. Einen großen Durchbruch hatte er, als er in einer wiederkehrenden Rolle als Luther Freeman in der Fernsehserie „Palmerstown, the U.S.A. 1980-1981“ besetzt wurde. Während der 1980er Jahre trat er in mehreren kleinen Rollen im Fernsehen und Film auf. Er spielte Captain Armbruster in der Veröffentlichung von 'Action Jackson' von 1988 und Lt. Borel in 'Street of No Return' von 1989. Er wurde auch in mehreren Strafverfolgungsrollen besetzt und manchmal als der Bösewicht. Duke trat auch als Erzähler der TV-Seriendokumentation „Biography“ auf.

7. Seine schauspielerischen Fähigkeiten sind vielseitig

Obwohl Bill Duke hauptsächlich in Kriminal-, Militär- oder gesetzesbezogenen Shows und Filmen gecastet wurde, trat er im Laufe der Jahre auch in einigen Komödien auf. 1993 spielte er Mr. Johnson in dem Film „Sister Act 2: Back in the Habit“ mit Whoopie Goldberg. Er spielte auch Albert Diggs in der Filmkomödie 'Bird on a Wire' von 1990 mit Goldie Hawn.


8. Bill Duke ist ein erfahrener Regisseur

Neben der Schauspielerei ist Herr Duke auch als Regisseur tätig. Im Laufe seiner Karriere hat er beeindruckende 61 Projekte geleitet. Einige von ihnen sind 'Robbery Homicide Division', 'Fastlane', 'Deacons for Defense', 'Strong Medicine', 'American Experience' Fernsehserien und viele andere. Zuletzt inszenierte er 2018 bei „The Art of the Journey“, 2019 bei „Jeffrey’s Plan“ und bei einem kürzlich angekündigten und in Arbeit befindlichen Untitled Joe Louis Project.

9. Er ist auch Drehbuchautor und Produzent

Herzog hat das Drehbuch geschrieben für vier Projekte. 1979 schrieb er eine Episode der Fernsehserie „Good Times“. 2014 schrieb er das Drehbuch für den Fernsehfilm „Preying for Mercy“, 2015 „The Blexicans“ und die Dokumentation „The Art of the Journey“. Kurzgeschichte. Duke war sowohl als ausführender Produzent als auch als Koproduzent für zu viele Projekte tätig, um sie hier zu nennen. Seine Erfahrung in dieser Nische der Branche ist, gelinde gesagt, umfassend.

10. Bill hat hohe Positionen in der Öffentlichkeit

Dukes bestbewerteter Film ist 'High Flying Bird', der 2019 veröffentlicht wurde. Nach Rotten Tomatoes , Herr Duke erhielt für seine schauspielerische Leistung in diesem Film unglaubliche 93% Zustimmung. Es folgte eine 93%ige Zustimmung für seine Rolle als Head DEA Agent in „The Limey“ von 1999. Bill erhielt eine beeindruckende 95% Zustimmung für seine Rolle als Agent Odell in der DC Comics-basierten Fernsehserie „Black Lightning“.