Was ist mit der Besetzung von „Austin & Ally“ passiert?


„Austin & Ally“ war eine Comedy-Fernsehserie, die auf dem Disney Channel ausgestrahlt zwischen 2011 und 2016, bestehend aus vier Staffeln mit 87 Episoden. Die Serie wurde von Kevin Kopelow und Heath Seifert erstellt. Es geht um zwei junge Musiker, die ganz unterschiedliche Stile haben. Wenn Sie diese Serie jemals gesehen haben, haben Sie sich vielleicht gefragt, was die Darsteller heutzutage machen. Hier ist, was die Besetzung von „Austin & Ally“ heute vorhat.

Ross Lynch

Ross Lynch spielte in der Serie die Hauptrolle von Austin Moon. Neben dieser Rolle hatte er neben der Rolle von Austin Moon auch viele andere Jobs. Seit dem Ende der Serie ist er einer der Hauptdarsteller in „Chilling Adventures of „Sabrina“ geworden. Außerdem hatte er Rollen in drei Filmen. 2016 spielte er Piers in „Snowtime!“, gefolgt von Jeffrey Dahmer in „My Friend Dahmer“ 2017 und Kyle Moore in „Status Update“. R5, ein Solomusiker und Theaterarbeit.

Laura marano

Die Hauptrolle der Ally Dawson spielte Laura Marano. In ihrer Schauspielkarriere spielte sie 2016 selbst in dem Fernsehfilm 'Mere at Fille, California Dream'. Zu ihren weiteren Filmrollen seit dem Ende von 'Austin & Ally' zählen 'Lady Bird', 'The War with Granopa', 'Saving Zoe' und 'The Stand In'. 2016 startete sie ihre eigene einstündige Radiosendung mit dem Titel „For the Record with Laura Marano“ auf „Radio Disney“. Sie hat auch eine Karriere in der Musikindustrie aufgebaut und 2016 ihre Debütsingle „Boombox“ veröffentlicht. Dieser Track wird auf ihrem kommenden Debütalbum erscheinen.

Raini Rodriguez

Raini Rodriguez übernahm die Rolle von Allys bester Freundin Trish. Rodriguez hat seit ihrem Ausstieg bei „Austin & Ally“ regelmäßige Rollen im Fernsehen und hat auch nicht in Filmen gearbeitet. Sie hat jedoch in einer einzigen Episode von 'Mutt & Stuff' mitgespielt, die Gabby Groomer spielt und in einzelnen Episoden von 'Vampirina' und ' Die Löwengarde ‘.


Calum würdig

In „Austin & Ally“ spielte Calum Worthy den aufstrebenden Regisseur Dez. Seit dem Ende der Serie spielte er Kellan Woods im YouTube-Red-Film „The Thinning“ und Adam Merkin in „Bodied“. Im Fernsehen spielt er seit 2017 Alex Trimboli in „American Vandal“ und hat 2018 die Hauptrolle des Robbie Baldwin/Speedball in der Serie „New Warriors“. Er hatte kleinere Rollen in mehreren anderen Serien, wie in „Bizaardvark“ und „Wisdom of the Crowd“.

Cole Sand

Cole Sand hatte die wiederkehrende Rolle von Nelson, der Musikunterricht bei Ally nimmt. Im Film hatte er Rollen in „Good Kids“ und „Magic Camp“. Seit dem Ende von ‚Austin & Ally‘ arbeitet er im Fernsehen vor allem mit Stimmen für Serien wie ‚Stars vs. Forces of the Evil‘, ‚ Trolljäger “, „3 unten“ und „Assistenten“.


Andy Milder

Die wiederkehrende Figur Lester Dawson wird von Andy Milder, dem Vater von Ally, gespielt. In den letzten Jahren hat er in seiner Karriere eine ruhige Phase erlebt. Seine jüngste Arbeit war es, Stimmen für den Direct-to-Video-Animationsfilm 'Lego DC Comics Super Heroes: Justice League: Cosmic Clash' im Jahr 2016 zu liefern. Er ist mit Dr. Betty Lee verheiratet und lebt in Manhattan Beach, Kalifornien .

John Henson

Austins Vater Mike Moon wird von John Henson gespielt. Nach dem Ende der Serie war er Kandidat bei „Worst Cooks in America: Celebrity Edition“. Er schnitt in dieser Serie recht gut ab, da er drei der Herausforderungen gewann und den dritten Platz belegte. Außerdem präsentierte er 2017 die Spielshow „iWitness“. Diese lief für eine Testserie von sechs Episoden. Er heiratete 2010 seine zweite Frau, Jill Benjamin. Benjamin arbeitete an der Seite von Henson in 'Austin & Ally', als sie die Rolle von Austins Mutter spielte.


Kiersey Clemons

Kiersey Clemons spielte die Rolle von Kira Starr, der Ex-Freundin von Austin und Tochter eines Plattenproduzenten. Sie trat 2013 in acht Episoden der Serie auf. Obwohl sie eine der kleineren Rollen in dieser Serie hatte, ist sie wahrscheinlich die erfolgreichste Karriere in der Unterhaltungsbranche. Sie spielte Sophia Preston in „Eye Candy“, Bianca in „Transparent“ und lieferte die Stimme von Victoria für „Michael Jackson’s Halloween“. In Filmen spielte sie Cassandra 'Diggy' Andrews im Film 'Dope' von 2015, gefolgt von Beth in 'Neighbors2: Sorority Rising' im Jahr 2016. IM JAHR 2107 war sie in den Filmen ''The Only Living Boy in New York' und Flatliners '. 2018 war bereits ein arbeitsreiches Jahr für die Schauspielerin. Die bereits veröffentlichten Filme, in denen sie mitspielt, sind „Little Bitches“ und „Hearts Beat Loud“. Sie hat auch zwei Filme in der Postproduktion; „An L.A. Minute“ und „Sweetheart“.