Was ist mit Richard Moll passiert?

Richard Moll sticht als eine Figur hervor, die fast jeder aus den 80er und 90er Jahren gerne sieht, und diejenigen, die zu jung sind oder sich nicht erinnern, seit sie noch Kinder waren, verstehen die Bedeutung nicht. Aber als er jünger war und seine Karriere noch auf einem hohen Niveau war, war er einer der liebenswertesten und irgendwie stumpfsinnigsten Charaktere, die an vielen Abenden den Fernsehbildschirm zierten. Seine Präsenz ist ungefähr so groß wie er, und wann immer er an einem Projekt beteiligt ist, da er anscheinend immer noch aktiv ist, ist es ein Genuss, da er ein großartiger Schauspieler ist, obwohl er dank a . als etwas langsam angesehen wurde viele seiner Charaktere. Es gibt Menschen, die dazu neigen, sehr schnell und ohne großen Aufwand getippt zu werden, und Richard Moll ist definitiv einer von ihnen. Zum Glück hat er jedoch im Laufe der Jahre deutlich gemacht, dass er mehr ist als nur ein großer Kerl, der die Rolle eines Dummkopfs spielen kann.


In der Tat, wenn Sie seine Entwicklung im Laufe der Jahre gesehen haben, werden Sie bemerkt haben, dass er im Laufe der Jahre ganz andere Manierismen annimmt.

Nachtgericht

Seien wir ehrlich, Bull war da, weil er ein großer Kerl war und nicht ganz klug genug, um viele Dinge im Leben zu tun. Er wurde von einer viel kleineren Frau zuerst mit Selma und dann mit Ros kommandiert, da sein Charakter ehrlich gesagt wie ein großer Junge war, der nur dazu da war, dem Hof zu dienen. Aber der Charakter war ein so liebenswerter Kerl, dass die Leute ihn festhielten, weil er riesig, stark, aber auch sehr freundlich war. Bull war so ziemlich der Freund aller Anwesenden, es sei denn, jemand tat oder sagte etwas, das ihn auf seine schlechte Seite stellte, was schwer zu finden war, wenn man es nicht wirklich versuchte. Im einfachsten Sinne war er der Menschenfresser, der seinen Job gut machte und einfach mit allen auskommen wollte.

Hochländer


Einige Leute würden wahrscheinlich anderer Meinung sein, aber dies war die geringere Seite einer Serie, die auf einem Film basierte, der eine Chance hatte, großartig zu sein, aber dank kitschiger Dialoge und Charakteren, die fast nie voll ausgereift waren, viele Jahre im Schatten gehalten wurde aus. Die ganze Idee von Highlander ist großartig, eine Gruppe von Unsterblichen, deren Reihen irgendwie ständig aufgefüllt werden, auch wenn sie darum kämpfen, 'derjenige' zu sein, der den ultimativen Preis erringen wird. Richard hatte die Chance, in dieser Serie mitzuwirken, aber zum Glück wurde sein schurkischer Charakter schließlich ausgeschaltet und kam nicht zurück. Obwohl er eine großartige Rolle hätte spielen können, wie es der Kurgan im ersten Film getan hat, fiel er einfach ein wenig flach und baute sich nicht wirklich so auf, wie es nötig war, um etwas anderes zu werden als ein halbherziger Versuch, die Idee am Leben zu erhalten .

Gruselfilm 2


Um ehrlich zu sein, hat der ganze Slapstick und der grobe Humor seine Präsenz für lange Zeit vor diesem Film verborgen, bis es endlich an der Zeit war, ihn auf der Leinwand zu sehen. Als er kam und sich duellierte mit David Kreuz Es war immer noch eine Art „meh“-Moment, hauptsächlich weil sie anfingen, andere Filme als Horrorfilme für ihre Parodie zu verwenden. Natürlich ist das der springende Punkt eines Parodiefilms, aber in der zweiten Folge wollten sie einen groben / Parodie / lustigen Faktor, der bei einigen Tönen extrem gut ankam und bei anderen einfach verpuffte. Die Idee, dass Moll der Hauptbösewicht ist, wurde gelegentlich übertönt, da der Humor wirklich auf den Rest der Besetzung und die Entwicklung der Geschichte beibehalten wurde. Er hat im Film einen guten Zweck erfüllt, aber gleichzeitig fühlte es sich an, als wäre er ein Add-On gewesen, das ursprünglich nicht im Drehbuch enthalten war.

Richard hat in einer Vielzahl von Shows und Filmen mitgespielt und Gastauftritte gemacht, die seine Größe und seine Fähigkeit, hart auszusehen, aber unglaublich intelligent klingen, gut genutzt haben. Er hat es sogar in ein paar Folgen von . geschafft Verheiratet, mit Kindern in dem er einen glatten, Pferdeschwanz tragenden Auftragskiller namens Geno spielte. Seine Rolle dort war auch ein großer, harter Kerl, aber er hatte zumindest genug Intelligenz in der Figur, um zu klingen, als ob er wüsste, was er tat. Richard Moll hat sich immer wie ein ziemlich intelligenter Mann angehört, wenn er eine Rolle spielen darf, und das ist völlig berechtigt, da er die University of California in Berkeley besucht und studiert hat. Jetzt, in seinen 70ern, sieht Moll immer noch ziemlich gut aus und ist immer noch eine großartige Persönlichkeit, die man ab und zu sehen kann, wenn er auftaucht.